Empfohlene und beste Halsbänder, die gut für Ihren Hund sind

Hundehalsband

Haustiereltern verstehen, dass Hundehalsbänder ein notwendiges Übel für unsere Haustiere sind. In der heutigen Gesellschaft werden Hundehalsbänder als modische Aussagen und zu Identitätszwecken verwendet. Halsbänder oder Geschirre werden auch verwendet, um Leinen an unseren Haustieren zu befestigen, da in den meisten Staaten Leinengesetze für unsere Tiere gelten.  Abgesehen von Identifikation und Mode werden Hundehalsbänder für Training, Jagd, Zurückhaltung und sogar zur Kennzeichnung des Status verwendet.

Während Ihr Hund sein Halsband nicht tragen muss, wenn er zu Hause sicher ist, sollten Sie es trotzdem auf ihnen lassen. Für den Fall, dass sie unentdeckt nach draußen rutschen, hilft ihr Kragen dabei, sie zu finden und sie sicher und gesund nach Hause zu bringen.

Es ist eine gute Idee und es wird auch empfohlen, einen Vorrat an mehreren Hundehalsbändern für einen einzelnen Hund zu führen. Das Hundehalsband dient verschiedenen Zwecken:

  • Sie können eine Leine für Ihre Spaziergänge mit dem Hund anbringen.
  • Wenn Sie zu Hause oder draußen sind, ist ein Halsband ein Punkt, den Sie halten können, um zu verhindern, dass der Hund in irgendwelche Schwierigkeiten gerät.
  • Ein Halsband ist auch ein Ort, an dem Hundeausweise, Tollwutanhänger und andere solche Anhängern angebracht werden können.

In diesem Artikel haben wir viele auf dem Markt erhältliche Hundehalsbänder überprüft und werden detaillierte Informationen darüber geben. Unsere Überprüfungsmethode konzentrierte sich auf Haltbarkeit, Verarbeitung, Verfügbarkeit und Erschwinglichkeit. Da Sie mehrere Hundehalsbänder besitzen möchten, kann die Erschwinglichkeit für einige unserer Leser ein Problem sein.

Dies sind die Top 3 Hundehalsbänder

  • Blueberry Pet Classic einfarbiges Hundehalsband (Klicken Sie hier, um den aktuellen Preis bei Amazon zu überprüfen.) - Wenn Sie ein preisgünstiges Hundehalsband suchen, ist das Blueberry Pet Classic einfarbige Hundehalsband-Kollektion ist unsere beste Empfehlung für Sie. Wie bei der im vorherigen Punkt behandelten Farbe von Country Brook wird auch diese aus Nylongewebe hergestellt. Die Kosten wurden durch die Verwendung von Kunststoffschnallen anstelle von Aluminium gesenkt. In Bezug auf Farb- und Größenoptionen bietet dieses Hundehalsband die meisten Farb- und Größenoptionen. Das einzige Mal, wenn Sie sich für dieses Hundehalsband entscheiden, ist, wenn Sie ein paar Collards in verschiedenen Farben für Ihren Hund kaufen möchten. Die Farben passen sehr gut zum neuen Outfit und zur Leinenfarbe Ihres Hundes.

Für ein LED-Hundehalsband gibt es auch ein Option auf Amazon.

Warum ich das Blueberry Pet Classic Solid Color Hundehalsband ausgewählt habe

Wenn Sie sich hinsetzen und das Blueberry-Hundehalsband mit den beiden anderen vergleichen, ist der Unterschied überraschend.

  • Das Blueberry bietet ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Country Brook ist auch gut, hat aber weniger Größenoptionen als unsere beste Wahl, Blueberry Pet.
  • Das Blueberry Pet hat ein schlankes Profil, ist also leicht und weniger lächerlich als ein mit Leder gepolstertes Hundehalsband, das aussieht, als würde Ihr Hund eine Phylactory tragen.
  • Wenn Sie ein Hundehalsband ähnlich Blueberry Pet, aber mit LED-Licht möchten, dann ziehen Sie in Betracht dieser auf amazon.

Geschichte der Verwendung von Hundehalsbändern

Heute verwenden wir Halsbänder zur Identifizierung und als modisches Statement für unsere Hunde, aber das war nicht immer der Fall. Die Geschichte sagt uns, dass Hundehalsbänder aus dem alten Rom und dem Mittelalter stammen. Die Geschichte sagt uns auch, dass die ersten Hundehalsbänder im alten Ägypten zu dekorativen Zwecken und zur Identifizierung für hochgeborene Familien entstanden sind, die Könige im Blut haben.

Wir können dem antiken Griechenland für die praktische Verwendung von Hundehalsbändern danken. Es wird angenommen, dass Hundehalsbänder für Hunde hergestellt wurden, um zu verhindern, dass sie von Wölfen getötet werden. Die antiken griechischen Bauern stellten Halsbänder mit scharfen Stacheln her, um den Hals ihres Hundes zu schützen und ihn vor Angriffen oder Tötungen durch Wölfe zu schützen.

Mit der Zeit begann sich die Kameradschaft der Hunde zu entwickeln, und Hundebesitzer benutzten ihre Haustiere, um bei täglichen Belastungen wie dem Abrufen von Wild, dem Übermitteln und Tragen von Nachrichten, dem Ziehen von Schlitten, dem Aufspüren von Flüchtlingen und dem Schutz vor Feinden zu helfen.

Es wird auch angenommen, dass Könige, Königinnen und sogar Pharaonen die erste Verwendung von Hundehalsbändern initiierten. Sie wurden damals hauptsächlich zur Status- und Identifikationsprüfung verwendet. Im Laufe der Zeit wurden Halsbänder geschaffen, um auffälliger, verzierter und dekorativer zu sein, da der Besitz von Hunden zunahm und weiterging. Es würde oft vom Status der königlichen Familien abhängen. Die Ägypter schufen auch Gesetze gegen die Misshandlung von Hunden. Einige Länder gaben bestimmten Hunderassen einen besonderen Status, beispielsweise China, das den Pekinesee zum offiziellen Hund des Kaiserpalastes ernannte.

Warum ein Hundehalsband verwenden?

Der gesunde Menschenverstand sagt uns, dass viele Hunde von zu Hause fliehen können, um in freier Wildbahn zu rennen. Möchten Sie die Nachbarschaft oder noch schlimmer den Wald durchsuchen, um Ihr geliebtes Haustier zu finden? Wie alle Haustiereltern wissen, kann es jederzeit passieren. Wenn Sie Ihrem Hund ein Halsband und Erkennungsmarken zur Verfügung stellen, haben Sie eine bessere Chance, dass er zu Ihrer Familie zurückkehrt. Zusätzlich zum Halsband und den Etiketten Ihres Hundes ist es auch eine gute Idee, sie beim Tierarzt mikroabplatzen zu lassen, da dies möglich ist erhöhen ihre Chancen gefunden zu werden.

Standardhalsbänder eignen sich hervorragend für kurze Spaziergänge, aber für längere Wanderungen sollten Sie stattdessen ein Geschirr verwenden. Eine wenig bekannte Tatsache, an die wir beim Gehen unserer Haustiere nicht oft denken, ist die Möglichkeit einer Wirbelsäulenverletzung durch ständiges Ziehen an der Leine. Wenn Sie einer der Glücklichen sind und Ihre Haustiere nicht an der Leine ziehen, dann ein großes Lob an Sie! Viele der kürzeren und längeren Rassen können auf dieses Problem stoßen, wie Dackel und Corgis.

Ältere Hunde brauchen oft keine Halsbänder, es sei denn, sie gehen spazieren. Aufgrund ihrer eingeschränkten Mobilität laufen sie wahrscheinlich nicht so schnell weg wie ein jüngerer Hund. Außerdem benötigen Hunde, die in Zwingern gehalten werden, normalerweise kein Halsband. Der Grund dafür ist, dass Halsbänder oder Markierungen bei Hunden in Zwingern zu Würgen führen können, wenn sie an etwas in ihrem Zwinger hängen bleiben.

Ein Tipp, den Sie beachten sollten, wenn Sie Ihrem Hund ein Halsband besorgen, ist, das Halsband nicht zu fest anzuziehen. Sie müssen in der Lage sein, bequem zwei Finger darunter zu legen, um beurteilen zu können, ob es zu eng oder zu locker am Hals Ihres Hundes ist.

Eigenschaften von hochwertigen Hundehalsbändern

Allein in den USA gehen jedes Jahr Millionen von Hunden und Katzen verloren oder werden gestohlen. Allein aus diesem Grund spielt ein Halsband eine wichtige Rolle für die Sicherheit und Zufriedenheit Ihres Hundes. Die Art des Halsbandes, das Sie für Ihren Hund wählen, ist Ihre Wahl und hängt von Ihren und ihren Bedürfnissen ab. Die Informationen, die wir für Sie bereitgestellt haben, sollen Ihnen bei der Entscheidung helfen, welche Art von Halsband Sie für Ihren Hund wählen sollten.

Welche Kragengröße ist richtig?

Die meisten Halsbänder sind in den Größen x-klein, klein, mittel und groß erhältlich. Wenn Sie einen Kragen mit falscher Größe kaufen, können sie herausrutschen oder sie ersticken. Beginnen Sie, indem Sie den Hals Ihres Haustieres mit einem Maßband messen. Dies hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Größe. Je nachdem, wo Sie es kaufen möchten, können Sie in einigen Geschäften Ihr Haustier mitnehmen. Standardkragengrößen sind unten.

*X-Small-Neck Größe 8-11 Zoll (2 bis 11 lbs. Durchschnitt)

Funktioniert am besten für kleine Hunde wie Chihuahua, Mini-Dackel, Mini-Dobermann-Pinscher, Yorkies, Pommersche, Malteser und die meisten Spielzeugrassen.

* Kleine Halsgröße 11-15 Zoll (12-40 lbs. Durchschnitt)

Kleine Halsbänder eignen sich am besten für Beagles, Boston Terrier, australische Schäferhunde, Möpse, Lhasa Apsos, französische Bulldoggen, Dackel, Bretagne Spaniels, Bichon Frise und andere kleine Rassen, nicht für Spielzeugrassen.

* Mittlere Halsgröße 15-22 Zoll (45-100 lbs. Durchschnitt)

Mittelgroße Halsbänder eignen sich am besten für Basset Hounds, Huskys, Labrador Retriever, Bloodhounds, Boxer, Dobermann-Pinscher, Collies, Standardpudel und andere mittelgroße Rassen.

* Großhalsgröße 19-30 Zoll (über 100 lbs. Durchschnitt)

Große Halsbänder eignen sich für Rassen über 30 kg.

Der beste Weg, um die Halsbandgröße Ihres Hundes zu bestimmen, besteht darin, den Hals zu messen und eine Vorstellung von dessen ungefährem Gewicht zu bekommen. Sobald Sie eine Vorstellung davon haben, wird es einfacher sein, den richtigen Kragen zu finden.

Breite der Hundehalsbänder

Wenn Sie einen starken oder großen Hund haben, sollten Sie erwägen, ihm ein breiteres Halsband zu geben, da dies den Druck auf den Hals verringert. Im Durchschnitt sind Halsbänder mit einer Breite von 1 bis 2 Zoll sowohl für Hunde kleiner als auch großer Hunde geeignet. Beurteilen Sie die Stärke Ihres Hundes, Sie werden sie am besten kennen. Was für einen Hund funktioniert, funktioniert möglicherweise nicht für einen anderen, selbst wenn sie gleich groß sind.

Welches Material ist am besten?

Kragen werden aus Nylon, Leder und Hanf hergestellt. Welches Material für Ihren Hund am besten geeignet ist, liegt bei Ihnen. Wenn sie natürlich nicht gegen eines der Materialien allergisch sind, müssen Sie eines auswählen, das sie nicht belastet. Unternehmen stellen auch hypoallergene Halsbänder her.

Können Hundehalsbänder gefährlich sein?

Leider birgt die Verwendung von Halsbändern anstelle von Gurten einige Gefahren. Geschirre sind ein beliebter Gegenstand, da sie für Haustiere weniger gefährlich sind. Einige der Gefahren sind:

  1. Würgend
  2. Strangulation
  3. Wirbelsäulenverletzungen - durch ruckartiges und starkes Ziehen an der Leine.
  4. Bandscheibenvorfall - durch ruckartiges und hartes Ziehen an der Leine, wodurch empfindliche Muskeln im Nacken und in der Wirbelsäule belastet werden.

Die Hersteller machen auch Abreiß- oder Schnallenkragen anstelle derjenigen, die die Schlaufe wie ein Gürtel hat. Abreißkragen werden empfohlen, um ein versehentliches Erwürgen oder Ersticken zu vermeiden. Als Haustiereltern gibt es verschiedene Möglichkeiten für unsere Haustiere. Es liegt an Ihnen, welche Art von Haustier Sie am bequemsten anziehen.